22. MAI 2016

Filmvorführung: „Ungefiltert eingeatmet“

 

 

Filmvorführung: „Ungefiltert eingeatmet“ – Ein Dokumentarfilm zu kontaminierter Kabinenluft in Verkehrsflugzeugen // Saarbrücken, Filmhaus, Mainzer Straße 8, 19 Uhr.

Aerotoxisches Syndrom? Die meisten der 3 Milliarden Flugpassagiere, die pro Jahr unterwegs sind, dürften davon noch nie etwas gehört haben. Mit gutem Grund. Aus Sicht der Luftfahrtindustrie gibt es diese Krankheit nämlich nicht. Wer allerdings häufiger mit Kopfschmerzen aus dem Flieger steigt, hat dringenden Grund, sich mit diesem Phänomen genauer zu beschäftigen. Denn damit fängt es meistens an: Mit Kopfschmerzen, Schwindel und Taubheitsgefühlen. Und das ist erst der Anfang.
Seit mehr als sieben Jahren recherchiert der Journalist Tim van Beveren über giftige Öldämpfe, die regelmäßig in die Atemluft moderner Passagierflugzeuge gelangen können. Mit seiner umfassenden Dokumentation zeigt er erstmalig auf, wie das Problem seit Mitte der 90er Jahre von der Industrie wahlweise geleugnet, beschwichtigt oder verheimlicht wird.
Was nämlich kaum ein Fluggast weiß: Die Luft an Bord wird von den Triebwerken abgezapft, gelangt ungefiltert in die Kabine – und kann Spuren giftiger Chemikalien enthalten, darunter auch Nervengifte. Trotz einer überwältigenden Anzahl wissenschaftlicher Studien streiten Luftfahrtindustrie und Aufsichtsbehörden bis heute ab, dass die in fast allen Flugzeugtypen ungefilterte Kabinenluft krank machen kann. Doch interne Dokumente und bislang geheim gehaltene Studien der Industrie, die van Beveren zugespielt wurden, belegen das Gegenteil. Ebenso die wachsende Anzahl geschädigter Passagiere und Crewmitglieder, die in diesem Film erstmals schildern, mit welchen Folgen sie durch diese Form
der Vergiftung zu kämpfen haben. (babylonberlin.de)

Eine Veranstaltung der Fraktion DIE LINKE. Im Anschluss Diskussion mit Thomas Lutze (MdB), der für die Linksfraktion Berichterstatter zu diesem Thema im Bundestags ist.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Filmvorführung, Dokumentarfilm

 

 



 

 

 

     
KONTAKT
     
 

Deutscher Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin • Telefon: (030) 227- 72 477, Telefax: (030) 227- 76 476 • E-Mail: thomas.lutze@bundestag.de • Büroleiter: Sebastian Meskes

Bürgerbüro Saarbrücken Nauwieser Straße 11, 66111 Saarbrücken • Telefon: (0681) 755 908 05 • E-Mail: saarbruecken@thomas-lutze.de

Bürgerbüro Neunkirchen Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de • Büroleiterin: Andrea Neumann