21. JANUAR 2018

Statt Nebenstrecken zu elektrifizieren Nebenstrecken reaktivieren!

 

Der saarländische Bundestagsabgeordnete Thomas Lutze begrüßt die Entscheidung, dass der Bahn-Streckenabschnitt Illingen-Lebach nicht elektrifiziert wird. „Hier stünde der Aufwand in der Tat in keinem sinnvollen Verhältnis zum Nutzen, da dieser Streckenabschnitt fast nur im Stundentakt bedient wird. Es wäre aber interessant, jetzt Triebwagen einzusetzen, die eine vergleichbar positive Umweltbilanz vorzeigen können wie Elektrozüge. In Frage kämen der Wasserstoffantrieb oder Triebwagen mit Stromabnehmer und Batteriebetrieb. Mit letzterem könnte man die Strecke Homburg-Neunkirchen-Lebach problemlos betreiben.“

Lutze fordert darüber hinaus, dass sich das Saarland endlich darum bemüht, zwischen Lebach und Dillingen den Bahnverkehr zu reaktivieren. Hier ist gerade im Berufsverkehr ein hohes Fahrgästepotential vorhanden. „Dies würde die Strecke von Homburg über Neunkirchen/Illingen und Lebach noch attraktiver machen“, so Lutze abschließend.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Bahn, Bahnstrecke, Saar, Saarland

 

 



 

 

 

     
KONTAKT
     
 

Deutscher Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin • Telefon: (030) 227- 72 477, Telefax: (030) 227- 76 476 • E-Mail: thomas.lutze@bundestag.de • Büroleiter: Sebastian Meskes

Bürgerbüro Saarbrücken Nauwieser Straße 11, 66111 Saarbrücken • Telefon: (0681) 755 908 05 • E-Mail: saarbruecken@thomas-lutze.de

Bürgerbüro Neunkirchen Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de • Büroleiterin: Andrea Neumann