22. NOVEMBER 2020

21. Oktober 2020 Erneute Begehung der Bisttalbahn zeigt, dass eine Reaktivierung nur Vorteile bringt

 

Die Reaktivierung der Bahnstrecke „(SB-) Völkingen - Wadgassen - Überherrn - Hargarten-Falck" ist seit Jahren fester Bestandteil des Forderungspaketes der Linken im Kreisverband Saarlouis. Im Nachgang der Resolution im Überherrner Gemeinderat, fand am 19. Oktober eine Streckenbegehung mit dem saarländischen Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze statt. Die beiden Gemeindeverbände im Landkreis Saarlouis wurden durch Salmir Hasic (Gemeindeverband und Ratsmitglied Überherrn) und Andreas Neumann (Vorsitzender Gemeindeverband Wadgassen) vertreten. „Die Strecke ist trotz der nun jahrelangen Nichtnutzung immer noch immer in einem reaktivierungsfähigen Zustand entfernt. Durch eine Gesetzesnovellierung entfällt auch der Finanzierungsanteil der Kommunen bei Brücken und Bahnübergängen. Was bleibt sind echte Vorteile für die Kommunen: eine spürbare Entlastung der Verkehrsdichte durch Verlagerung von Teilen des Güterverkehrs auf die Schiene und natürlich ein Personenverkehr, der die täglichen Pendlerstaus vermeiden hilft.“, so Andreas Neumann, Kreisvorsitzender DIE LINKE. Saarlouis. „Bei der Begehung hat sich gezeigt, dass hier ein echtes Potential im wahrsten Sinne des Wortes brachliegt. DIE LINKE Überherrn und Wadgassen erneuern ihre Forderung an die Landesregierung, dass die Bahnstreckenreaktivierung zeitnah umgesetzt wird. Sollten dann die Fahrpreise auch noch günstiger werden, wäre der ÖPNV zumindest im Kreis Saarlouis ein gutes Stück attraktiver.“ 14. Oktober 2020 Das Saarland braucht Anschluss an den Hochgeschwindigkeitsverkehr der Bahn Anlässlich der heute (online) tagenden Verkehrsministerkonferenz von Bund und Ländern – bei der das Saarland Gastgeberin ist – erklärt Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken: Das Saarland braucht endlich einen attraktiven Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn. Während viele vergleichbare Regionen über eine Anbindung an das Hochgeschwindigkeitsnetz verfügen, zuckelt man von Saarbrücken aus in der Regel mit Regionalzügen Richtung Mannheim, Frankfurt oder Trier/Köln. Das ist ein Standortnachteil in einem Umfeld, bei denen Mobilität jenseits von Autobahnen ein wichtiger Faktor ist. DIE LINKE fordert daher den Neubau einer Bahnstrecke im Hochgeschwindigkeitsverkehr (250 km/h) nach Mannheim oder nach Frankfurt/M. Mit einem wie auch immer konzipierten Ausbau der bestehenden Bahnstrecken, die auch mit Nah- und Güterverkehr genutzt werden, ist dies nicht leistbar. Seit 1990 baut die Bahn an der Strecke Saarbrücken – Kaiserlautern – Mannheim herum. Doch mehrere Streckenbegradigungen, Erneuerungen des Oberbaus und die elektronische Steuerung der Signaltechnik haben nicht dazu geführt, dass die Reisezeit abgenommen hat. Im Gegenteil: 1991 war die Reisezeit von Saarbrücken nach Mannheim im InterCity (IC) sogar noch 4 Minuten geringer als heute (2020) in einem der wenigen verkehrenden ICE/TGV. Auf der Strecke Saarbrücken – Mainz fehlt immer hoch die durchgängige Elektrifizierung. Dies steht seit über zwanzig Jahren auf der Tagesordnung, ohne dass die eingesetzten Dieseltriebwagen befürchten müssten, aufs Abstellgleis geschoben zu werden. Dass der einzig durchgehende ICE von Saarbrücken nach Berlin aktuell (baustellenbedingt) ausgesetzt ist, unterstreicht den mangelhaften Status des Saarlandes in der Bahnpolitik „eindrucksvoll“.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels:

 

 

 

 

 

     
 
     
 

Empfehlen Sie meine Seite doch ihren Bekannten in den Social Medias oder via E-Mail weiter

     

 

Deutscher Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin • Telefon: (030) 227- 72 477, Telefax: (030) 227- 76 476 • E-Mail: thomas.lutze@bundestag.de • Büroleiter: Sebastian Meskes

Bürgerbüro Saarbrücken Nauwieser Straße 9, 66111 Saarbrücken • Telefon: (0681) 755 908 05 • E-Mail: saarbruecken@thomas-lutze.de

Bürgerbüro Neunkirchen Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de • Büroleiterin: Andrea Neumann

Impressum | Datenschutz